Sachseneinzelmeisterschaft 2016

Home (Aktuelles) ] Mannschaften ] Turniere ] Links & Allgemeines ] Kontakt & Impressum ] Archiv ]



Tagesberichte:
Tag 1 ]
Tag 2 ]
Tag 3 ]
Tag 4 ]
Tag 5 ]

Tabellen JSBS:
Alle Coswiger ]

Navigation:
Zurück ]
Nach oben ]
Weiter ]

Bericht zur Sachseneinzelmeisterschaft 2016 in Sebnitz für die Altersklassen u8-u18

Tag 1

Wie in jedem Jahr findet die Sachseneinzelmeisterschaft im KIEZ in Sebnitz statt, wo Coswig in diesem Jahr von 7 Teilnehmern/innen vertreten wird.

u8: Caspar Linnemann
u10w: Hannah Isopp und Emma Pauline Otto
u14: Wilhelm von Koslowski
u16w: Selina Moses
u16: Tim Kunath und Rares Hofmann

Als Betreuer/Eltern sind Frau Moses, Frau Linnemann und Herr Müller mit vor Ort.

Nach einer problemlosen Anreise wurden die Zimmer bezogen und die ersten bekannten Gesichter entdeckt.

Am Nachmittag ging nach einer kurzen Begrüßung die erste von insgesamt sieben Runden los.

Unsere beiden jungen Damen, Emma und Hannah, verloren leider beide. Nachdem sie anfänglich gut standen, schlichen sich Fehler ein und die Partien gingen verloren. Schade, besonders bei Hannah war mehr drin.

Caspar spielte in der ersten Runde wirklich gut und gewann 2 Bauern. Am Ende spielte er aber leider nur unentschieden und konnte so seinen ersten halben Punkt verbuchen.

In der u14 stand Willi lange sicher, hatte dann aber den falschen Plan und vernachlässigte seine Königssicherheit, was sein Gegner letztlich ausnutzte.

Selina konnte ihre erste Partie sicher gewinnen und war so leider die einzige die einen ganzen Punkt "nach Hause" holte.

Tim und Rares verloren ebenfalls beide... und beide sehr ärgerlich. Bei Rares war es ein falscher Zug in deutlich besserer Stellung der ihm den Sieg kostete und bei Tim war es ein ungenau gespieltes Turmendspiel was ihm einen halben Punkt gekostet hat. Sehr schade.

Am Abend wurde dann noch Fussball und Tischtennis gespielt.


von links nach rechts: Hannah, Emma, Lena (Freundin von den beiden)

Morgen früh geht es dann mit Runde 2 und am Nachmittag mit Runde 3 weiter.

Tag 2

In der zweiten Runde lief es besser für die Coswiger.

Tim einigte sich früh mit seinem Gegner auf Remis und konnte so seinen ersten halben Punkt holen.


Tim Kunath

Kurz darauf kam Caspar um seine Partie anzuschauen. Er hatte leider eine Fesselung seiner Dame übersehen, wodurch die Dame und letztlich auch die Partie verloren gingen.

Emma spielte in der 2. Runde richtig gut, sie gewann einen Läufer und setzte später mit Dame und Läufer souverän Matt. Eine schöne Partie und damit der erste Punkt für sie.


Emma Pauline Otto

Für Hannah lief es leider nicht so gut, sie hatte, genau wie Caspar, eine Fesselung übersehen wodurch die Dame verloren ging. Danach kämpfte sie noch tapfer, aber ihre Gegnerin war zu gut und setzte Hannah matt.


Anschließend analysierten beide ihre Partien und spielten noch eine Freundschaftspartie.

Den nächsten Punkt konnte sich Willi holen, der mit einer guten und konzentrierten Leistung die Fehler seines Gegners ausnutzte und in die gegnerische Königsstellung eindrang.


Wilhelm von Koslowski

Und auch Rares konnte seine Partie gewinnen. Er eroberte nach der Eröffnung einen Bauern und spielte aktiv gegen den gegnerischen König, was ihm im Endspiel einen deutlichen Vorteil einbrachte und sein Gegner zum Aufgeben zwang. Eine schöne Partie!


Rares Hofmann

Selina konnte auch ihre zweite Partie gewinnen und ist mit 2/2 weiter im Spitzenkampf mit dabei. So kann es weiter gehen …

3. Runde

Als erste war Hannah fertig die ihren ersten halben Punkt holen konnte. Allerdings hatte sie eine Figur mehr und hätte durchaus weiter auf Sieg spielen können... schade, da war mehr drin.


Hannah Isopp

Emma hat ihre zweite Partie heute leider verloren, aber morgen wollen die beiden wieder angreifen!

Bei den Jungs sah es zwischendurch recht gut aus, Willi stand solide, Tim hatte einen Bauern mehr und bei Rares war alles offen.

Nach zwei unnötigen Tempoverlusten stand Willi dann aber nicht mehr so gut und verlor eine Qualität. Anschließend machte er es seinem Gegner etwas einfach, wodurch dieser sich den Sieg sichern konnte.

Tim wählte ein Abspiel, wo sein Gegner den Bauern zurückgewinnen konnte und sie sich letzten Endes in einem remisen Turmendspiel wiederfanden.

Selina musste in der 3. Runde nun auch ihre erste Niederlage einstecken. Aber mit 2/3 ist sie immer noch gut im Rennen.


Selina Moses

Lediglich bei Rares lief es gut. Sein Gegner fand am Schluss nicht immer die besten Züge, wodurch Rares mit einer Mehrfigur das trotzdem noch schwierige Endspiel für sich entscheiden konnte.

Und auch bei unserem kleinsten kam der erste ganze Punkt aufs Konto. Caspar spielte eine gute Partie und gewann entscheidendes Material was ihm zum Sieg verhalf. Er spielte 1,5h... wirklich sehr lang für die AK u8!


Caspar Linnemann

Am Donnerstagmorgen ist die 4. Runde und am Nachmittag ist frei für die Spieler/innen.

Tag 3 - Runde 4

In der 4. Runde war Rares der erste der seine Partie beendet hatte. Er einigte sich mit seinem Gegner auf Remis, obwohl er nicht schlechter stand aber seine Stellung als unangenehm einschätzte.

Die kleinen Damen mussten heute gegeneinander spielen.


Links: Emma, rechts: Hannah

Zu Beginn stand Hannah deutlich besser. Sie gewann einen Bauern und griff sehr gut die gegnerischen Figuren an. Als sie später eine Figur gewinnen konnte, nahm sie diese aber nicht weg. Diese "Großzügigkeit" nutze Emma clever aus und gewann selbst eine Figur und somit die Partie.

Damit hat Emma jetzt zwei Punkte aus 4 Möglichen und auch Hannah kann noch viele Punkte sammeln.

Erfreuliches kam danach von Willi. Die Vorbereitung am Abend zuvor hatte "gefruchtet" und so konnte er sich bereits nach der Eröffnung einen Vorteil erarbeiten. Kurz vor dem Endspiel sperrte der Gegner seinen König ein, sodass Willi nur noch einzügig mattzusetzen brauchte.

Selina verlor leider auch die 4 Runde und muss jetzt aufpassen, dass sie den Kontakt zur Spitzengruppe nicht verliert.

Ein wenig Glück hatte unser Caspar heute, der trotz einer Figur weniger Remis spielen konnte. Somit hat er bereits 2/4 und noch alle Möglichkeiten nach vorn zu kommen.

Am längsten spielte heute Tim. Mehr als 4h kämpfte er mit seinem Gegner in einem zähen Endspiel. Am Ende trennten sich beide Remis, ein bisschen schade, da Tim die ganze Zeit über mit Läuferpaar spielte, aber am Ende leistungsgerecht.

Am freien Nachmittag fanden ein Tandem- sowie ein Fußballturnier statt.

Beim Tandemturnier mit dabei waren: Rares und Willi

Hannah und Emma

und Caspar (rechts)

Es gab sogar einen "prominenten Gast" u16 Weltmeister Roven Vogel spielte ebenfalls mit.

Roven wurde im letzten Jahr bei der WM in Argentinien in der Altersklasse u16 Schachweltmeister. Dazu nochmal herzlichen Glückwunsch!!

Wann hat man schon mal die Chance ein Turnier mit einem echten Weltmeister zu spielen??

Am späten Nachmittag spielten die Jungs noch beim Fußballturnier mit, wonach es am Abend wieder "Konzentration auf den nächsten Tag" hieß.

Am Freitag finden wieder 2 Runden statt, wo nochmal wichtige Punkte verteilt werden.

Tag 4

Am Freitagmorgen fiel den Mädchen, aber auch vor allem den Jungs, das Aufstehen schon sichtlich schwerer. Den ersten Aprilscherz gab es mit einem Blick aus dem Fenster ... denn es war alles weiß.

Der April macht was er will…


Willi, Rares und Tim

Unsere Jungs fanden das Wetter nicht so toll, im Gegensatz zu den Mädchen ...


Emma, Hannah und Lena (SV Dresden-Leuben)

In der 5. Runde stand Hannah wieder richtig gut und hätte sogar eine Figur gewinnen können. Leider hat sie wieder ein bisschen schnell gespielt und so viele Möglichkeiten übersehen. So konnte ihre Gegnerin eine Mattdrohung aufstellen die dann zum Verlust der Partie führte. Sehr schade, denn die Stellung von Hannah war vielversprechend.

Caspar machte früh einen Fehler und verlor seine Dame. Danach war nicht mehr viel zu holen und er musste schließlich aufgeben.

Emma kam freudestrahlend und mit einem halben Punkt zur Partyanalyse. Sie hatte aufgrund der höheren DWZ ein bisschen zu viel Respekt vor ihrer Gegnerin, wodurch sie in deutlich besserer Stellung Remis anbot, da hätte sie sich durchaus mehr zutrauen dürfen!

Bei Willi lief es heute leider nicht so gut, obwohl er anfangs sehr gut stand. Die Eröffnung spielte er gut, hatte dann aber nicht die richtige Idee. Ein Königsangriff wäre sehr vielversprechend gewesen. Nachdem er seine Figuren ungünstig platzierte, verlor er 2 und gab schließlich auf.

Tim konnte heute mit einer sehr konzertierten und sicheren Leistung seinen ersten ganzen Punkt holen.


Tim

Bei Rares kam es heute zum Spitzenduell mit dem Setzlistenersten Theo Gungl. Um weiter vorn mit dabei zu bleiben war ein Sieg oder zumindest ein Unentschieden nötig.


Theo Gungl - Rares

Rares kämpfte lange und hatte sehr gute Chancen einen halben Punkt mitzunehmen. Im Endspiel machte er allerdings ein paar ungenaue Züge und musste nach mehr als 4h aufgeben.

Selina fand wieder in die Erfolgsspur zurück und konnte ihren dritten Punkt holen.


Selina

Runde 6

In der Nachmittagsrunde, was zugleich die vorletzte Runde war, konnten die Coswiger wieder besser punkten.

Hannah hatte spielfrei und somit kampflos einen Punkt bekommen.

Für Emma lief es anfangs nicht so gut, da sie eine Qualität (Turm gegen Leichtfigur) verloren hatte. Im späteren Verlauf der Partie eroberte sie sich aber ein paar Bauern und setzte am Ende den gegnerischen, eingesperrten König mit König und Läufer Matt. Ein hübsches Matt.


Willi

Bei Willi verlief die Anfangsphase gut, er hatte sehr viel Initiative und aktives Spiel. Sein Gegner fand aber immer die richtigen Verteidigungszüge, wodurch sich beide in einem ausgeglichenen Endspiel wiederfanden und sich schlussendlich auf Remis einigten.

In der u16 lief es richtig gut. Tim überraschte seinen Gegner mit den vorbereiteten Varianten und konnte sich somit schnell eine vorteilhafte Stellung erarbeiten. Diese nutzte er dann konsequent aus und holte sich seinen zweiten Punkt am heutigen Tag!

Und Rares spielte ebenso eine schöne Partie. Er kesselte seinen Gegner immer weiter ein, gewann eine Qualität und brach letzten Endes mit seinen Bauern durch.

Auch Selina konnte ihre zweite Partie gewinnen und hat somit für morgen noch gute Chance aufs "Treppchen" zu kommen.

Caspar hatte ein wenig Glück, denn nach einem Figurenverlust konnte er sich trotzdem noch ein Remis erkämpfen.

Die bisher beste Runde für die Coswiger! Mit 6 aus 7 Punkten! So kann es weiter gehen.

Tag 5

Am Samstagmorgen hieß es dann Zimmer aufräumen und Koffer packen. Dabei hatten die Jungs deutlich mehr zu tun als die Mädchen ...

In der letzten Runde kam es zu folgenden Ergebnissen:

Caspar spielte unentschieden obwohl er am Ende mit dem richtigen Zug sogar hätte gewinnen können.

Hannah und Emma kamen beide freudestrahlend zur Partieanalyse, denn sie konnten ihre letzte Runde jeweils gewinnen!

Für Selina lief die letzte Runde leider nicht so gut, sie musste eine Qualität abgeben und verlor ihre Partie. Dabei kam dann der undankbare 4. Platz heraus. Schade.

Willi einigte sich mit seinem Gegner auf Remis obwohl er gegen einen schwachen Isolanie spielte und damit gute Gewinnchancen hatte.

Rares spielte heute seine schönste Partie. Mit einer konzentrierten und souveränen Leistung gewann er seine letzte Partie und verpasste dadurch das Podium nur sehr knapp.

Bei Tim war in der letzte Runde nicht viel zu holen. Er spielte gegen den späteren Sachsenmeister und verlor nach zähem Kampf seine Partie.

Anschließend fand die Siegerehrung auf der Felsenbühne statt.

Die Coswiger erreichten damit insgesamt folgende Platzierungen:

Caspar  u8:  11. Platz  3/7 Punkte
Emma  u10w:  5. Platz  4.5/7 Punkte
Hannah  u10w:  13. Platz  2.5/7 Punkte
Wilhelm  u14:  11. Platz  3/7 Punkte
Selina  u16w:  4. Platz  4/7 Punkte
Tim  u16:  9. Platz  3.5/7 Punkte
Rares  u16:  4. Platz  4.5/7 Punkte

Herzlichen Glückwunsch an alle!

Richard Müller