Sachseneinzelmeisterschaft der Frauen 2015

Home (Aktuelles) ] Mannschaften ] Turniere ] Links & Allgemeines ] Kontakt & Impressum ] Archiv ]



Navigation:
Zurück ]
Nach oben ]
Weiter ]

Antje Moldenhauer wird Sachsenmeisterin der Frauen im Schach

Vom 1. bis 3. Mai 2015 fand in Annaberg-Buchholz die diesjährige Sachseneinzelmeisterschaft der Frauen statt. Erstmals wurden zwei Leistungsgruppen gebildet - acht Spielerinnen starteten in der A-Gruppe und 15 in der B-Gruppe.

Die Coswiger waren mit insgesamt vier Spielerinnen zahlenmäßig am stärksten vertreten. Antje Moldenhauer, Selina Moses und Anne Pührer traten in der A-Gruppe an, während Simone Frübing die Coswiger in der B-Gruppe vertrat.


v.l.n.r.: Antje Moldenhauer, Anne Pührer, Selina Moses, Simone Frübing

Die ersten beiden Wettkampftage gestalteten sich für die Coswiger überwiegend sehr erfolgreich. Selina konnte als frisch gebackene U16-Meisterin in gewohnt sicherer Weise ihre ersten beiden Partien für sich entscheiden. Gleiches galt auch für Antje, für die die ersten zwei schön heraus gespielten Punkte aus zwei Runden aufgrund fehlender Spielpraxis etwas überraschend kamen. In der dritten Runde kam es zum folgerichtigen Aufeinandertreffen der beiden Coswigerinnen Selina und Antje, wobei man sich in ausgeglichener Stellung im Endspiel auf Remis einigte. Anne hatte in Gruppe A einen schweren Stand, kämpfte sich wacker durch ihre Partien und konnte nach drei Runden immerhin zwei beachtliche Remis für sich verbuchen. In Gruppe B mischte Simone Frübing munter in der Spitzengruppe mit und brachte es nach drei Runden auf 2 Punkte. Ein unnötiger Verlust gegen die spätere Siegerin der Gruppe B vereitelte jedoch den Sprung nach ganz oben.

Im vorletzten Spiel errang die mittlerweile selbstbewusst aufspielende Antje erneut einen Sieg, und zwar gegen die spätere Turnierdritte. Selina übersah in guter aber zweischneidiger Stellung eine mögliche Kombination ihrer Gegnerin und musste ihre vierte Partie wenig später verloren geben. Nach der Vorschlussrunde führte Antje damit unangefochten mit einem Punkt Vorsprung das Feld an. Durch ein Remis in der letzten Runde sicherte sie sich den Sachsenmeistertitel in der Gruppe A. Auch Selina beendete ihre letzte Partie mit einer Punkteteilung und landete am Ende auf dem zweiten Platz. Anne beendete das Turnier als Siebente.

In der Gruppe B machte Simone Frübing am letzten Tag alles richtig und wurde mit einem guten zweiten Platz in der B-Gruppe belohnt.

Das Turnier in Annaberg-Buchholz war bestens organisiert. Die Räumlichkeiten waren gut für den Kampf auf den 64 Feldern präpariert und alle waren um das leibliche und seelische Wohl der Spielerinnen bemüht. Die zentrale Lage am Marktplatz ermöglichte in den Pausen ein Erkunden der gemütlichen kleinen Stadt und aufgrund des guten Wetters war auch der ein oder andere kleine Ausflug in die schöne Umgebung angesagt. Ein besonderer Dank geht an die Turnierleiterin, Katrin Dämering, die sich rund um die Uhr liebevoll um alles kümmerte. Das Ergebnis war ein schönes Turnier, das lange in Erinnerung bleiben wird und besonders für die Coswiger ein sehr erfolgreiches war.