Sachseneinzelmeisterschaft 2013

Home (Aktuelles) ] Mannschaften ] Turniere ] Links & Allgemeines ] Kontakt & Impressum ] Archiv ]



Tagesberichte:
1. Tag ]
2. Tag ]
3. Tag ]
4. Tag ]
5. Tag ]

Navigation:
Zurück ]
Nach oben ]
Weiter ]

1. Tag:

Wie in jedem Jahr finden in den Osterferien die Sachseneinzelmeisterschaften der Altersklassen U8 – U18 in Sebnitz statt.
Normalerweise liegt auch hier im April kein Schnee mehr, doch dieses Jahr ist alles ein bisschen anders! Die Anreise am Vormittag des 02.04.2013 lief problemlos ab und somit konnte das Turnier für die 9 Coswiger Schachfreunde beginnen. Unseren jüngsten Starter haben wir in der U10, wo Johann Sehmsdorf sein Können unter Beweis stellen will. Er wurde erst gestern zur Sachseneinzelmeisterschaft nachträglich eingeladen, da noch jemand abgesagt hatte. Seiner Aussage nach, konnte er die ganze Nacht vor Aufregung nicht schlafen und war somit hoch motiviert!
In der U12 werden wir von Rares Enache und Arwin-Hugo Lehne vertreten, die sich durchaus gute Chancen erhoffen können.
Utz von Koslowski ist der alleinige Vertreter für Coswig in der Altersklasse U14, hat aber wahrscheinlich die größten Chancen auf ein Weiterkommen, denn die ersten 3 Plätze der U14 erhalten eine direkte Qualifikation zur Deutschen Einzelmeisterschaft!
Auch in der U16 haben wir mit Aaron Kieslich (an 2 gesetzt) und Niklas Linnemann (an 4 gesetzt) beste Medaillenchancen!!
Unsere alten Hasen heißen Konstantin Merker, Marten Viereck und Anne Pührer, die in den Altersklassen U18 bzw. U18w an den Start gingen.
Moralische Unterstützung gibt es dieses Jahr von Jochen Göpfert und Richard Müller, die als Betreuer bzw. Trainer mitgefahren sind.
Außerdem halten noch Frau Hofmann (die Mutter von Rares) und Egmont Pönisch (als Schiedsrichter) die Coswiger Fahnen nach oben!

Kurz nach der Ankunft wurden die Zimmer verteilt und die erste Mahlzeit verzehrt! Mit den Sebnitzer Nudeln im Bauch, sollte die erste Runde doch kein Problem sein!?

Doch sie lief für Coswig nur mäßig gut.
Als erster kam Johann wieder, der seine Partie leider verloren hatte. Durch seine passive Aufstellung hatte der Gegner leichtes Spiel und konnte seinen optischen Vorteil in Zählbares umwandeln.
Den ersten Coswiger Punkt holte Arwin, der seine Sache gewohnt sicher machte und eine schöne Partie spielte.
Mit Konstantin hatten wir dann alle Ergebnisse durch. In leicht besserer Stellung aber mit großer Zeitnot willigte er ins Remis ein, womit er aber auf keinen Fall zufrieden sein konnte.
Bei Rares lief es nicht so gut und er musste sich schnell in einer schwierig zu spielenden Verteidigungsstellung wieder finden. Sein Gegner machte es ihm schwer ... zu schwer … und er musste sich geschlagen geben. Auch Marten, der wirklich eine schöne Partie spielte, kam mit einem traurigen Gesicht wieder, er lies den mehrmaligen Gewinn leider aus und verlor seine gute Stellung am Ende noch.
Kurze Zeit später kam auch Utz mit einem verärgerten Gesicht wieder. Für ihn gab es ein Remis, was aber ausgekämpft und am Ende mit 3 Bauern gegen Dame leider nicht zu verhindern war.
Mit Aaron und Niklas kam wieder ein wenig Hoffnung im Betreuerzimmer auf, denn beide konnten ihre Partien sicher und souverän gewinnen.
Sie erarbeiteten sich kleine Vorteile, die sie umzusetzen wussten.
In den nächsten Runden kommen dann aber Gegner, die ihnen das Leben wohl ein bisschen schwerer machen werden.
Unsere weibliche Hoffnung, die einzig und allein in Anne steckt, konnte ihre erste Partie leider nicht für sich entscheiden. Nach der Eröffnung verpasste sie im Damengambit den wichtigen Vorstoß c5 und musste Später nach einer taktischen Verwicklung mit einer Minusfigur weiterspielen ...

Morgen finden die Runden 2 und 3 statt! Dann hoffentlich mit mehr strahlenden Gesichtern!

Richard Müller

2. Tag:

Der frühe Vogel fängt den "Turm"!

In der 2. Runde lief es für unsere Coswiger um einiges besser, wenn auch manche Partie ärgerlich zu Ende ging.

Rares konnte früh eine Qualität gewinnen und seinem Frust des gestrigen Tages Luft machen. Auch unser "Küken" Johann konnte seinen ersten Punkt holen. Sie machten beide ihre Sache gut und nahmen alles, was ihre Gegner anboten, weg.
Das Coswiger Duell, in der Altersklasse U18, zwischen Marten und Konstantin ging nach hartem Kampf und nervenzehrenden Stunden Remis aus.
In der nächsten Runde sollten aber beide versuchen den ganzen Punkt mitzunehmen, um an der Spitze noch mitreden zu können.
Eine richtig gute Partie spielte Arwin! Leider übersah er den zugegebenermaßen schwer zu sehenden taktischen Schlag und fand nur eine mäßige Fortsetzung, die seinem Gegner später zum Sieg verhalf. Wirklich schade, denn er spielte gegen die Nummer 1 der U12-Setzliste.
Niklas und Aaron gewannen ihre Partien fast zeitgleich und das gewohnt souverän. Sie führen nach der 2. Runde mit jeweils 2/2 die Tabelle an, was sie in Runde 3 aufeinander treffen lässt.
Utz stand lange ausgeglichen, bis er einen falschen Bauern vorzog und seinem Gegner somit zum Königsangriff einlud. Später verlor er eine Qualität und somit auch die Partie.


Aaron Kieslich und Anne Pührer

Unser Geburtstagskind Anne, die heute 17 Jahre alt wird (nochmal alles Gute!!!), überspielte ihre Gegnerin regelrecht und konnte den Sack mit jedem Damenzug zuschnüren. Auf ein Feld durfte die Dame nicht gehen … dieses hat Anne gefunden.
Somit ging leider auch die zweite Partie verloren, obwohl sie wieder deutlich besser stand.

Runde 3 - Die Coswiger kommen in Fahrt!

Arwin konnte seine bittere Niederlage schnell vergessen und holte seinen zweiten Punkt.
Wieder mit einer sicheren Vorstellung!
Kurze Zeit später einigte sich Johann mit seinem Gegner auf Remis. Er stand leicht besser, nahm das Remisangebot aufgrund der höheren DWZ-Zahl seines Gegners aber an. Mit 1,5/2 am heutigen Tag, kann er damit mehr als zufrieden sein.
Marten, der erst einen halben Punkt auf seinem Konto hatte, gewann seine erste Partie und ist nun auch wieder mit im Geschäft.
Sein Mitstreiter in der U18, Konstantin, holte ebenfalls einen ganzen Punkt und bleibt damit weiterhin unbesiegt.

In der U16 kam es wie erwartet zum Coswiger Spitzenduell zwischen Aaron und Niklas.
Beide entschieden sich auf Sieg zu spielen und es zeigte sich ein spannender Kampf, indem Aaron mit Weiß vielleicht die besseren Gewinnchancen hatte. Am Ende trennten auch sie sich mit einem leistungsgerechten Remis und sind damit weiterhin beide an der Tabellenspitze.
Utz konnte seine Partie sicher und schnell gewinnen, nachdem sich sein Gegner früh einen taktischen Einsteller erlaubte.
Auch Anne bekam den ersten halben Punkt auf ihr Konto. Sie spielte wieder sehr gut und hatte mehrere Gewinnchancen. Am Ende übersah sie ein Dauerschach und musste zur Punkteteilung einwilligen.
Rares, unser letztes Pferd im Stall, verlor leider schon seine zweite Partie. Nach der etwas komischen "Eröffnung", verpasste er es, zu rochieren und sein Gegner nutzte dies mit einem gekonnten Figurenopfer aus.
Mit 6 aus 8 war es die bisher beste Runde aus Coswiger Sicht! Weiter so!

Richard Müller

3. Tag:

Die vierte Runde war "die Runde der vergebenen Chancen".
Begonnen hat sie jedoch sehr vielversprechend, denn Niklas hatte bereits nach einer Stunde taktisch gewonnen und somit bereits 3,5/4.
Auch Rares konnte schnell mehrere Bauern und damit die Partie gewinnen. Zwischendurch hatte er aber sehr viel Glück, dass sein Gegner einen zweizügigen Damengewinn nicht sah.
In der Analyse konnte er nicht glauben, dass er dies übersehen haben konnte.


Johann Sehmsdorf, Rares Enache und Arwin Hugo Lehne bei der Analyse mit Jochen Göpfert

Arwin, der wieder eine gute Leistung zeigte, nahm in einer, für ihn deutlich besseren Stellung Remis an. Er hatte zu dieser Zeit 4 Bauern gegen eine Leichtfigur und 3 davon waren Freibauern … da hätte er sicherlich ohne Bedenken auf Gewinn spielen können.
Bei unserem kleinen Energiebündel Johann, sah es lange sehr gut aus. Er hatte einen Springer gewonnen und viele gute Züge zur Auswahl. Leider übersah er, dass sein Turm ungedeckt war und spielte auf einmal mit einer Qualität weniger eine hoffnungslose Stellung. Wirklich schade, da er bis dahin gut gespielt hatte!
Unsere "großen Pferde" zeigten heute ihr Können und gewannen beide souverän ihre Partien. Marten kam besser aus der Eröffnung und machte mit einem gekonnten Königsangriff kurzen Prozess. Konstantin konterte seinen Gegner nach einer anfangs passiven Stellung aus, indem er seinen Springer durch die gegnerische Stellung galoppieren lies und damit wichtige Bauern erobern konnte.
Beide mischen weiter im Spitzengeschehen mit und können morgen zeigen wie hoch sie wirklich springen können. Mit Daniel Rührmund und Hans Möhn warten starke Gegner auf die beiden.
Aaron hatte heute sicherlich den stärksten Gegner. Er traf im Spitzduell auf Leonard Richter und hatte die ganze Partie zu kämpfen. Als er das schlimmste überstanden hatte, fing er an gut zu stehen, was aber leider nicht lange anhielt, denn mit seinem Remisangebot machte er den Verlustzug.
Bei Anne lief es wie immer … sie spielte die Eröffnung richtig gut, stand besser (wenn nicht sogar schon auf Gewinn) und wickelte dann unglücklich ab. Die Stellung war immer noch tot remis, wenn man einen gewissen Bauern nur wegnimmt...
Somit ging leider auch diese Partie verloren.
Den ärgerlichen Schlusspunkt setzte Utz, der eine sehr angenehme Stellung in einen Verteidigungskampf umwandelte. Leider übersah er noch eine "remis bis leichter Vorteil – Variante" und musste später nach Damenverlust aufgeben.

Diese Runde lief wirklich sehr ärgerlich aus Coswiger Sicht, aber morgen greifen wir wieder an!!!

Den Freien Nachmittag verbrachten wir mit Blitzschach, Kuhhandel (ein Kartenspiel) und auf der Kegelbahn.


v.l.n.r.: Arwin Hugo Lehne, Utz von Koslowski, Rares Enache, Anne Pührer, Konstantin Merker, Johann Sehmsdorf, Aaron Kieslich, Marten Viereck, Niklas Linnemann

Am Abend fand für die größeren ein Vortrag zum Thema "Schach und Doping" statt, der von Heimo Dünzel gehalten wurde! Eine richtig interessante Sache!!

Morgen geht es für Niklas im Spitzenduell gegen Leonard Richter um die Tabellenführung und damit zum nächsten Schritt Richtung Titel!?

Richard Müller

4. Tag:

In der 5. Runde ging es vor allem für Niklas um sehr viel. Nach einer ca. drei stündigen Vorbereitung hatten wir eine "unschlagbare Siegvariante" gefunden und er ging mit hoher Motivation und einem guten Gefühl in das Spitzenduell. Leider wich sein Gegner schon im 1. Zug ab, womit die Vorbereitung zum Vergessen war … Wirklich sehr ärgerlich!!!
Nach einer langen und umkämpften Partie, musste er sich nach einem ungenauen Zug leider geschlagen geben.
Aaron kam gut aus der Eröffnung und erarbeitete sich einen enormen Raumvorteil. In beiderseitiger Zeitnot fand er nicht die besten Züge und hatte den falschen Gewinnplan. Somit konnte sich sein Gegner in eine Zugwiederholung retten und sie trennten sich Remis.
Unser nie müde werdendes Energiewunder-Johann konnte seine Partie souverän gewinnen, nachdem sein Gegner einzügig die Dame stehen lies.
Konstantin und Marten hatten mit Daniel Rührmund und Hans Möhn zwei richtige "Brocken".


Marten Viereck

Aber manchmal soll die Außenseiterstellung ja von Vorteil sein. Beide kamen gut aus der Eröffnung, wobei Marten mit fortschreitender Zeit immer besser stand. Später konnte er einen Bauern gewinnen und träumte schon von ganzen Punkt. Hans bot ihm remis und Marten nahm dankend an, da ein Figurenverlust nicht zu verhindern gewesen wäre. Glück, dass sein Gegner dies nicht gesehen hat.
Konstantin hatte dagegen weniger Glück und musste sich nach dem Verlust 2 seiner Bauern geschlagen geben.
Mit einer schönen taktischen Kombination zeigt uns Utz, dass man mit schönen Figurenopfern die gegnerische Königsstellung auseinander nehmen kann!
Bei Anne lief es praktisch wie immer in diesem Turnier. Sie spielte die vorbereitete Eröffnung fehlerfrei, stand auf Gewinn und machte dann leider einen spielentscheidenden Fehler.


Arwin Hugo Lehne

Unsere U12er, Rares und Arwin, konnten ihre Partie beide sicher gewinnen. Arwin spielte ebenfalls seine Vorbereitung fehlerfrei und konnte schnell einen Bauern gewinnen. Ebenso Rares, der seinen Gegner am Königsflügel regelrecht überrannte!

Somit sind die Chancen auf einen Titel fast ins Unmögliche gerückt, aber Podestplätze sind weiterhin möglich!!

Runde 6 lief für die Coswiger wieder besser.
Johann spielte eine schöne und vor allem lange Partie und konnte seinen zweiten Punkt am heutigen Tag holen! Damit hat er in der letzten Runde die Chance mit einem ganzen Punkt unter die Top 5 zu kommen, was für ihn ein "Spitzenergebnis" wäre.
In der U16 konnten Niklas und Aaron ihre Partien sicher gewinnen und haben ebenfalls beste Chancen auf die Podestplätze, vorausgesetzt sie punkten in der letzten Runde.
Marten konnte seine gute Serie fortsetzen und den nächsten Punkt auf sein Konto schreiben. Mit einer souveränen Vorstellung gewann er seine Partie und hat morgen beste Chancen auf's Podest zu klettern. Konstantin musste sich leider auch in der zweiten Partie an diesem Tag geschlagen geben, zeigte aber viel Gegenwehr und Kampfgeist.


Konstantin Merker

Vor der letzten Runde sind Marten und Konstantin auf den Plätzen 4 und 5. Die letzte Runde wird zeigen wo unsere "alten Hasen" landen werden.
Arwin konnte seine starke Leistung der ersten 5 Runden leider nicht wiederholen und übersah eine taktische Kombination, wodurch eine Figur und somit auch die Partie verloren ging.
Die schönste Partie spielte in Runde 6 unser "Taktikmonster"! Rares konnte im Endspiel einen Bauern nach dem anderen gewinnen und bezwang seinen Gegner nach einem mehr als 4-stündigem Kampf! Starke Leistung!
Bei Utz läuft es dieses Turnier nicht nach Plan. In aussichtsreicher Stellung, fand er nicht immer die besten Züge und musste am Ende seine Dame opfern um das drohende Matt abzuwenden.
Unsere weibliche Hoffnung hatte einen freien Nachmittag, da in der U18w nur 6 Runden gespielt werden.

Für morgen ist noch viel möglich! Also heißt es alle Daumen drücken!!!

Richard Müller

5. Tag:

Am fünften und letzten Tag hieß es: Kampfgeist für die entscheidende Runde!!
Begonnen hat sie leider nicht so gut, denn Johann verlor relativ früh eine Figur und musste sich geschlagen geben.
Auch Arwin konnte sein gutes Turnier leider nicht vergolden. Er übersah eine taktische Drohung seines Gegners und konnte den Figurenverlust nicht mehr verhindern.

Danach sollte es für Coswig aber besser laufen!!

Utz konnte sein eher durchschnittliches Turnier mit einem schönen taktischen Manöver und somit zumindest mit einem Sieg abrunden.
Auch auf den anderen Brettern sah es gut aus. Niklas kam gut aus der Eröffnung und hatte einen enormen Raum und Zeitvorteil. Aaron hatte einen Bauern gewonnen und musste diesen nur noch verwerten. In der U18 hatte Marten mit Daniel Rührmund den vorzeitigen Sachsenmeister als Gegner, der bis dahin alle Partien gewinnen konnte. Die Aufgabe war also fast unlösbar! Doch die Vorbereitung zahlte sich aus und Marten hatte zwischenzeitlich 3 Bauern mehr!!


Aaron Kieslich

Die Überraschung war nah. Auch Konstantin konnte einen Bauern gewinnen und stand sehr gut.
Auf den anderen Brettern, sah es ebenfalls sehr vielversprechend aus.
Anne kam wieder gut aus der Eröffnung und startete einen vielversprechenden Königsangriff und auch Rares hatte 2 Figuren + 1 Bauern für einen Turm mehr.


Rares Enache

Sie mussten es also alle "nur" nach Hause fahren.

Aaron gewann seine Partie sehr sicher und auch Niklas konnte seine Partie souverän gewinnen! Er nutzte die Zeitnot seines Gegners, öffnete ihm die Königsstellung und setzte mit Turm und Dame Matt!


Niklas Linnemann

In der U18 wurde es spannend. Alle spielten bis zum Schluss und kämpften um die wichtigen Punkte. Marten fand leider nicht immer die besten Züge und konnte seine Mehrbauern nicht halten. Er hielt es aber dennoch Remis und muss sich aber ein bisschen über diese vergebene Chance ärgern! Auch Konstantin unterschätzte das Gegenspiel seines Gegners und fand keine Gewinnmöglichkeit mehr. Folgerichtig Remis.
Anne konnte ihre gute Stellung dieses Mal auch verwerten und holte ihren ersten hoch-verdienten Punkt!
Unser kleiner "Taktiker" konnte seine wirklich schöne Partie souverän gewinnen. Einzig die Zeit brachte ihn nochmal in Schwierigkeiten, aber Rares blieb cool und fuhr den Sieg nach Hause.
Starke Leistung!!

Ein spannendes Turnier ging zu Ende und wir gratulieren:

Johann, zu einem guten Platz 8!! (3,5/7)

Rares, zu Platz 4 und damit zur direkten Qualifikation zur Deutschen Einzelmeisterschaft!! (5/7)

Arwin, zu wirklich guten und vor allem konstanten Partien und ebenfalls Platz 8!! (3,5/7)

Utz, zu Platz 10 der in den nächsten Jahren sicher wieder oben angreifen wird!! (3,5/7)

Aaron, zu Platz 3 und einem sehr guten Ergebnis!! (5/7)

Niklas, zum besten Coswiger Ergebnis und zum Vizesachsenmeistertitel!!! (5,5/7)

Konstantin, zu einem guten Platz 6! (3,5/7)

Marten, zu einem sehr guten!!, aber trotzdem ärgerlichen Platz 4! (4,5/7)

und Anne, zu wirklich guten Partien, die aber leider oft nicht gut endeten und Platz 4! (1,5/6)

In diesem Sinne bis zum nächsten Jahr!!!
Richard Müller