Deutsche Jugendeinzelmeisterschaft 2013

Home (Aktuelles) ] Mannschaften ] Turniere ] Links & Allgemeines ] Kontakt & Impressum ] Archiv ]



Navigation:
Zurück ]
Nach oben ]
Weiter ]

Links:
offizielle Seite ]
Rares Enache ]
Selina Moses ]
Aaron Kieslich ]

3 Coswiger Teilnehmer bei der Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft

An der diesjährigen Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft vom 18.-26.05.2013 in Oberhof nahmen gleich 3 Coswiger Nachwuchstalente in den Altersklassen u12, u14 weiblich und u16 teil. Dabei bekam Selina Moses in der u14w einen Freiplatz aufgrund ihrer guten Leistungen im letzten Jahr - 3. Platz u12w - zugesprochen. Rares Enache qualifizierte sich über den normalen Weg der Sachseneinzelmeisterschaft, wo er als 4. Platz das Ticket zur Meisterschaft löste. Aaron Kieslich belegte bei der Sachseneinzelmeisterschaft "nur" den 3. Platz, welcher in der u16 nicht für die Qualifikation zur Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft berechtigt. Darum meldete er sich für die offene Meisterschaft u25 an. Am Tag der Turniereröffnung bekam er dann den so genannten "Gerademacher-Platz" in der u16 zugesprochen und durfte also ebenfalls teilnehmen!

Alle Spieler waren gut dabei, wobei Rares und Aaron mit ihrer ersten Teilnahme an so einer Veranstaltung auch erst einmal Erfahrungen sammeln mussten. Dementsprechend sind die Ergebnisse und Platzierungen um den Setzlistenplatz herum natürlich aller Ehren wert.

Bedanken möchten wir uns natürlich bei den Trainern und Eltern, welche so viel ermöglicht haben. Außerdem geht ein großer Dank an die Sparkasse Meißen, welche die Teilnahme von Rares Enache mit einer Spende unterstützt haben. Ein Erlebnisbericht von Rares ist weiter unten zu finden. Weiter unten gibt es auch die Links zu der offiziellen Seite der Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft mit allen Ansetzungen, Tabellen usw.

Sebastian Liebscher

Erlebnisbericht von Rares Enache:

Mein Name ist Rares Enache und ich spiele für TuS Coswig 1920 e.V. Schach. Für mich ist es eine große Ehre bei den Deutschen Meisterschaften dabei zu sein.

Dieses Jahr fand die Deutsche Jugendeinzelmeisterschaft (DEM) in Oberhof (Thüringen) statt. Die Anreise verlief problemlos und die Eröffnungsfeier wurde vom DSJ-Team sehr gut organisiert. Nun konnte das Turnier beginnen.

Tag 1:
Die erste Runde begann um 9:00 Uhr. In dieser Runde war ich klarer Favorit und wurde dieser Rolle auch gerecht. Bei der Nachmittagsrunde um 14:30 durfte ich gegen den Spieler des Jahres 2012 u12 spielen. Ich ging als klarer Außenseiter in die Partie. Doch nach 3,5-stündigem Kampf ging die Partie Remis aus. In einem Damenendspiel mit Mehrbauern hatte ich sogar Gewinnchancen konnte diese aber nicht nutzen. Mit den 1,5 Punkten von den 2 Partien war ich sehr zufrieden, wobei ich die 2 Runde vielleicht auch hätte gewinnen können.

Tag 2:
In der 3. Runde kam es zum sächsischen Duell Rares Enache – Richard Zienert (Schachklub Heidenau, DWZ 1794). Dieses Duell konnte ich überraschender Weise für mich entscheiden. Damit lag ich mit den bisherigen 2,5 von 3 Punkten auf dem 13. Platz. Die Nachmittagsrunde bescherte mir wieder einen echten Brocken, den ich nicht bezwingen konnte.

Tag 3:
An diesem Tag gab es nur eine Vormittagsrunde. Diese verlor ich gegen den späteren 7. Platz Luis Engel (Hamburger SK, DWZ 1769). Nach schlecht gespielter Eröffnung übersah ich einen taktischen Kniff und musste mich geschlagen geben. Den spielfreien Nachmittag verbrachten ich und die anderen Jungs der sächsischen Delegation meiner Altersklasse im Kino.

Tag 4:
Die 6. Runde konnte ich gewinnen, wobei mein Gegner sich sehr gut wehrte. In der 7. Runde ging ich als Außenseiter in die Partie und verlor auch sehr ärgerlich :( .

Tag 5:
An diesem Tag gab es wieder nur eine Vormittagsrunde. Mein Gegner musste schon nach 21 Zügen die Segel streichen. Nun hatte ich einen ganzen freien Nachmittag. Meine Freunde und ich spielten Fußball, waren schwimmen und spielten in der Spielehalle Xbox 360. Ein toller Spaß!

Tag 6:
Runde 9 ging nach vierstündigem Kampf Remis aus. Ich hatte bessere Siegchancen doch am Ende spielte mir die Zeit einen Streich und ich hatte nur noch 10 Sekunden Bedenkzeit. Bei der Nachmittagsrunde fehlte mir die Kraft und ich verlor leider.

Tag 7:
Runde 11 (letzte Runde) konnte ich souverän gewinnen. Mit meinen 6/11 Punkten war ich aber nicht zufrieden. Ich denke mal das der ein oder andere halbe Punkt drin gewesen wäre... Am Nachmittag konnte man gegen einen von den zwei anwesenden Großmeistern spielen. Ich durfte gegen David Baramidze (ELO 2608) spielen.

Hiermit möchte ich mich bei meinen Heimtrainern und den Trainern bei der DEM für das Training und die Vorbereitung bedanken, bei der Sparkasse Meißen für die finanzielle Unterstützung bedanken, bei meinem Gymnasium und meinem Klassenlehrer für die Freistellung bedanken und bei meinen Eltern für die Zeit!!!

Ich freue mich schon auf die nächste DEM.

Rares Enache

Links:

- offizielle Seite
- Rares Enache,
- Selina Moses,
- Aaron Kieslich