Bezirkseinzelmeisterschaft 2011

Home (Aktuelles) ] Mannschaften ] Turniere ] Links & Allgemeines ] Kontakt & Impressum ] Archiv ]



Navigation:
Zurück ]
Nach oben ]
Weiter ]

1. Qualifikationsturnier zur Bezirkseinzelmeisterschaft 2011

Sieben auf einen Streich

Ca. 170 Jungs kämpften in den Altersklassen u8 // u10 // u12 // u14 // u16 // u18 um jeweils 6 bzw. 7 Qualifikationsplätze für die Bezirkseinzelmeisterschaft. Mit einer Delegation von 22 Spielern sollten zumindest 5 der begehrten Plätze erkämpft werden. Zu guter Letzt waren es sieben auf einen Streich und ein wenig Pech - es hätten auch 9 Jungs den Sprung schaffen können.

u10 - 6 Plätze bei 51 Teilnehmern

Arwin Hugo Lehne gewinnt das Turnier vor Tim Kunath. Überraschender 4. Platz von Jonathan Höppner. Pech mit jeweils 5 Punkten aus 7 Runden und den Plätzen 7, 8, 9 - Maximilian Neubert, Rares Enache, Leon Zieschank verpassten die Qualifikation denkbar knapp. Wilhelm v. Koslowski befand sich immer in der Spitzengruppe, verlor jedoch die letzten beiden Runden und errang den 12. Platz. Konrad Söhndel kam immer in Zeitnot, obwohl er jeweils auf Sieg stand - dadurch wurde es leider nur der 25. Platz. Benjamin Merker mit wenig Turniererfahrung musste mit dem 46. Platz noch Lehrgeld bezahlen.

u12 - 7 Plätze bei 57 Teilnehmern

Utz von Koslowski ist mit 6 Punkten aus 7 Runden nicht zu bezwingen. Auch hier Pech für Enrico Bauer mit 5 Punkten und dem undankbaren 8. Platz. Julian Bode, Tom Kotschate, Damian Looß, Alexander Thomas, Niklas Wittmann fehlt es an der Konstanz, jedoch sprangen gute Mittelfeldplätze heraus.

u14 - 7 Plätze bei 25 Teilnehmern

Mit durchwachsenen Ergebnissen antretend war Moritz Marek die Überraschung des Turniers. 5 Punkte reichten zum 3. Platz. Auch Ludwig Zschuppe konnte sich über die gleiche Punktezahl und Platz 4 freuen. Leider verlor Alexander Franke die letzte Partie, so dass 4 Punkte und Platz 10 nicht ganz reichten.

u16 - 7 Plätze bei 22 Teilnehmern

Aus Vereinssicht - es war ein gutes Trainingsturnier, da sowohl Konstantin Merker, wie auch Lukas Bechler ihr Leistungsvermögen nicht abrufen konnten - jeweils 3 Punkte genügten, um die Plätze 14 und 15 zu belegen.

u18 - 6 Plätze bei 8 Teilnehmern

Schnell kam Langeweile auf, zu eindeutig war die Favoritenstellung von Johannes Pönisch. Er gewann souverän alle Partien - Platz 1.

Recht herzlichen Dank an die zahlreichen "fahrenden" Eltern sowie unserem Cheforganisator Sebastian Liebscher!!

Eckehard Pönisch