7. Coswiger Fünfkampf 2009

Home (Aktuelles) ] Mannschaften ] Turniere ] Links & Allgemeines ] Kontakt & Impressum ] Archiv ]



Tabellen:
Kreuztabelle ]
Rangliste ]


Navigation:
Zurück ]
Nach oben ]
Weiter ]

4. Wettkampf: Boccia (am 24.04.2009)

Bericht:

Am 24.04.2009 fand in Weinböhla auf dem "Kunstrasen" der gastgebenden Familie Worch der 2. Wettkampf des Coswiger Fünfkampfes statt. Mit 13 Bocciaprofis stieg die Teilnehmerzahl gegenüber dem vorherigen Wettkampf wieder etwas an. Mit vier teilnehmenden Sportlerinnen war die Frauenquote zu dem sehr hoch. Boccia war zum ersten Mal im Fünfkampfprogramm, aber es hatten alle Teilnehmer ihren Spaß am neuen Wettkampf. Es wurde im Rundensystem jeder gegen jeden gespielt, so dass niemand benachteiligt wurde. Familie Franke hatte die letzten vier Wochen wie gewohnt zum intensiven Bocciatraining genutzt, den gleich in der 1. Runde bezwang Alexander Franke Andreas Worch. Auch der Vater Heiko legte furios los und befand sich mit Siegen in den ersten Runden sofort an der Spitze. Da die Bocciarollbahn etwas hügelig war, konnte auch jeder gewinnen und verlieren. Der relativ geringe Abstand mit 4 Punkten zwischen dem Ersten und dem Letzten bestätigt dies. Doch so soll der Wettbewerb ja auch sein. Heiko Franke hatte halt an diesem Abend das meiste Glück und setzte sich am Ende punktgleich nur durch die bessere Feinwertung vor Franklin Quinones durch. Dadurch fiel auch im Fünfkampf eine Vorentscheidung zu Gunsten von Heiko. Sein größter Konkurrent Andreas Worch hatte nicht den besten Abend erwischt. Entweder lag es an den neuen Kugeln, dem hügeligen Rasen, dem Gegenwind oder sonst etwas. Mit Platz 9 konnte er natürlich nicht zufrieden sein, aber die entscheidenden Spiele gegen Heiko Franke und seine Frau Cornelia konnte er sicher gewinnen. Platz 3 an dem Abend schaffte Antje Moldenhauer. Sie nahm dieses Jahr erstmals am Fünfkampf teil und setzte sich mit nur einem Punkt Rückstand auf den Sieger gegenüber Sebastian Liebscher und Peter Radtke durch, die die etwas schlechtere Wertung hatten. Peter Radtke konnte sich dabei gegenüber Kurt Patzke etwas Luft im Fünfkampf verschaffen, der nur Zwölfter wurde. Platz 6 an diesem Abend erreichte Cornelia Worch, die wie ihr Mann gegen die beiden Erstplazierten und sogar noch gegen die Dritte gewann. Leider verlor sie aber auch vier Spiele gegen am Ende hinter Platzierte, so dass dadurch ein vorderer Platz knapp verfehlt wurde. Wie bei Familie Worch gewann auch bei Familie Schmidt die Frau, die am Ende Siebenter wurde. Nach reichlich zwei Stunden waren alle 78 Spiele absolviert und es gab dabei manch schönes Spiel. So gewann zum Beispiel Sebastian mit drei Kugeln gegen Andreas, die auf einer Entfernung von ca. 5 m alle am Zielball lagen. Dies war fast das perfekte Spiel. Durch Einsatz eines Halogenscheinwerfers konnten wir auch im Dunkeln weiter spielen und hatten bis zum Schluss viel Spaß. Ich denke es war alles in allem ein schöner Abend.
Den Endstand sowie die Einzelergebnisse kann man aus der angefügten Rangliste und der Kreuztabelle entnehmen. Die Wertzahlen sind dabei vom Schach und haben nichts mit dem Boccia zu tun. Auch verliert niemand etwas die seiner Turnier-DWZ, da das Bocciaturnier nicht zur DWZ-Auswertung eingereicht wird.

Andreas Worch

Tabellen und Ergebnisse:

- Kreuztabelle
- Rangliste

Stand nach dem 4. Wettkampf:

Platz nach
4. Wettkampf
Name, Vorname Platz
Vorjahr
Verein Sonderwertung Punkte
Gesamt
Platzziffer
(Feinwertung)
Gesamt
1.) Franke, Heiko (1) TuS Coswig 1920   70 11
2.) Worch, Andreas (2) TuS Coswig 1920   61 19
3.) Liebscher, Sebastian (4) TuS Coswig 1920   55 25
4.) Quinones S., Franklin (15) TuS Coswig 1920   53 27
5.) Worch, Cornelia (N) vereinslos Nichtaktiver, Frau 38 39
6.) Radtke, Peter (10) TuS Coswig 1920 Senior 35 37
7.) Worch, Alexander (6) SG Aufbau Elbe Magdeburg   33 31
8.) Patzke, Kurt (13) TuS Coswig 1920 Senior 33 34
9.) Schmidt, Hans-Gerd (5) TuS Coswig 1920   32 37
10.) Franke, Alexander (9) TuS Coswig 1920 u20 30 48
11.) Schmidt, Ute (29) vereinslos Nichtaktiver, Frau 27 39
12.) Piotraschke, Jens (18) TuS Coswig 1920   20 38
13.) Brattig, Roy (7) vereinslos Nichtaktiver 18 42
14.) Moßler, Heidrun (N) vereinslos Nichtaktiver, Frau 18 48
15.) Moldenhauer, Antje (N) TuS Coswig 1920 Frau 17 43
16.) Worch, Stephanie (12) vereinslos Nichtaktiver, Frau, u20 16 44
17.) Büttner, Bernd (N) vereinslos Nichtaktiver, Senior 15 42
18.) Eiselt, Peter (24) TuS Coswig 1920 Senior 14 43
19.) Merker, Matthias (3) TuS Coswig 1920   12 48
20.) Venske, Thomas (22) TuS Coswig 1920   11 46
21.) Schott, Viktor (31) TuS Coswig 1920   10 47
22.) Fröhner, Michael (N) vereinslos Nichtaktiver 9 48
23.) Drieschner, Andreas (16) TuS Coswig 1920   8 47
24.) Kutscher, Vladimir (23) TuS Coswig 1920   6 51
25.) Goes, Carsten (N) TuS Coswig 1920   5 52
26.) Rosner, Andrea (N) TuS Coswig 1920 Frau 4 53

In der Gesamtwertung nach vier Disziplinen ist die Vorentscheidung gefallen. Vorjahressieger Heiko Franke hat sich von seinem Verfolger Andreas Worch abgesetzt, der wie schon im Vorjahr für das Minigolf einen zu großen Rückstand hat. Neun Punkte sind für Heiko beruhigend, zumal er ja auch im Minigolf bisher immer vorne lag. So wird es für Andreas darum gehen seinen zweiten Platz vor Sebastian Liebscher und Franklin Quinones abzusichern. Zwischen diesen drei sollten sich die Plätze 2 bis 4 entscheiden. Alle anderen sind doch inzwischen zu weit weg. Franklin fehlen nun nur noch zwei Punkte auf den 3. Platz, wird er dies noch aufholen? In der Gesamtwertung auf Platz 5 liegend und bei den Frauen und den Nichtaktiven klar führend hat Cornelia Worch schon einen Pokal sicher. Welchen, dass wird sich beim Minigolf entscheiden. Bei den Frauen liegen Ute Schmidt und Heidrun Moßner dahinter und bei den Nichtaktiven ebenfalls Ute Schmidt sowie Roy Brattig. Damit geht Ute Schmidt mit neun Punkten Vorsprung in den Minigolf gegenüber Heidrun Moßler bzw. Roy Brattig. Hier könnte es durchaus noch spannend werden. In der u20-Wertung baute Alexander Franke seinen Vorsprung gegenüber Stephanie Worch auf 14 Punkte aus, das müsste eigentlich reichen.
In der Seniorenwertung bleibt es spannend. Hier führt jetzt Peter Radtke mit 2 Punkten vor Kurt Patzke. Doch zwei Plätze Differenz sind schnell möglich und hier wird sicherlich erst mit dem letzten Minigolfball die Entscheidung fallen. Starke Nerven sind gefragt und das bei den Senioren sowie um die Plätze 2-4. Der letzte Wettkampf findet am Freitag, 29.05.09 um 19:30 auf der Minigolfbahn in Nieschütz, Riesaer Straße 13 bei Steffen Tittel statt. Beginn wird dann wieder 19:45 Uhr sein. Gespielt werden dabei zwei Durchgänge. Flutlicht ist vorhanden, so dass uns die Dunkelheit nicht stört. Trainiert ruhig fleißig.

Die Turnierleiter Alexander und Andreas Worch !