Chemnitzer Turm Open 2010

Home (Aktuelles) ] Mannschaften ] Turniere ] Links & Allgemeines ] Kontakt & Impressum ] Archiv ]



Links:

Ergebnisse ]

Navigation:
Zurück ]
Nach oben ]
Weiter ]

Turm Open 2010 in Chemnitz

Das Chemnitzer Turm Open fand dieses Jahr vom 30.9.-3.10 2010 statt. Spielort war dieses Jahr das Hotel "Rabensteiner Hof" und bot exzellente Bedingungen.

82 Teilnehmer gingen an Start, um ihr Können zu zeigen. Mit 3 GM's, 2 IM's, 4 FM's und 2 WIM's sollte es an einer respektablen Gegnerschaft nicht fehlen. Bei den Frauen ging es in diesem Turnier nebenbei um den Sachsenmeistertitel! Von Coswig fassten sich 4 Kämpfer ein Herz, um unsere Fahnen zu vertreten. Anne Pührer, Simone Frübing, Aaron Kieslich und Lukas Böttger sollten sich dieser Aufgabe als würdig erweisen.

Anne Pührer erwischte leider nicht ihr bestes Turnier und holte 2/7. Einige gute Chancen wurden dabei nicht konsequent genutzt und so ging manch Partie sehr unglücklich an den Gegner. 1 Sieg, 2 Remis und 4 Niederlagen ist Bilanz. Eine neue Kampfansage sollte nicht lange auf sich warten!

Auch Simone hatte beim Kampf um den Sachsenmeistertitel einen schweren Stand. Trotz großen Kampfgeistes kam sie wie Anne nicht über 2/7 hinaus, womit der Sachsenmeistertitel der Frauen leider nicht zu erreichen war. Insgesamt gewann Simone 1 Partie, teilte 2 mal den Punkt und musste sich 4 mal geschlagen geben.

Aaron Kieslich spielte ein ordentliches Turnier. Mit 3/6 lag er gut im Rennen und hatte in der letzten Runde gute Chancen das Turnier mit "+1" abzuschließen. In einer starken Partie erspielte er sich 3 Mehrbauern bis ins Doppelturmendspiel, als seine Uhr auf 0 Sekunden sprang, ehe er die 40 Züge erreichen konnte. So standen bei Aaron 2 Siege, 2 Remis und 3 Niederlagen auf dem Konto.

Lukas Böttger hatte sich nach dem verkorksten Apoldaer Open vor 4 Wochen einiges vorgenommen, dementsprechend groß war die Angriffslust. Nach dem holprigen Start und zwei schwierigen Siegen in den Anfangsrunden strich er in der dritten Runde gegen den Bronzemedaillengewinner des Turniers aufgrund einer plötzlichen Mattwendung die Segel. Aus den letzten 4 Runden folgten 3 Siege und eine Niederlage. In der 5ten Runde war GM Zigurds Lanka eine Nummer zu groß. Mit 5 Siegen und 2 Niederlagen schaffte Lukas aufgrund der besseren Wertung den Sprung in die Top Ten.

Insgesamt betrachtet ein Turnier mit Coswiger Höhen und Tiefen, was jedoch Hoffnung und Lust auf mehr verspricht! In einem Jahr ist es dann wieder soweit…

Turniersieger wurde GM Jakob Meister.

Lukas Böttger

- Link zu den Ergebnissen