Sachseneinzelmeisterschaft 2011

Home (Aktuelles) ] Mannschaften ] Turniere ] Links & Allgemeines ] Kontakt & Impressum ] Archiv ]



Navigation:
Zurück ]
Nach oben ]
Weiter ]

1x1 + 1x2 + 2x3 = 4 Medaillen für Coswig bei der Sachsenjugendeinzelmeisterschaft

Vom 26.4.-30.4 2011 fand in Sebnitz die Sachsenjugendeinzelmeisterschaft statt, wo Coswig mit 9 Teilnehmern vertreten war.
Im Vorfeld war von 3 Medaillen die Rede, wobei Richard Müller und Johannes Pönisch in der Altersklasse u18 die größten Chancen hatten.

In der u10 hatten wir zwei Teilnehmer: Anna Hertzschuch bei Mädchen und Leon Zieschank bei den Jungen.
Anna Hertzschuch spielte bei ihrer ersten Teilnahme an einer Sachsenmeisterschaft ein gutes Turnier und erkämpfte 3 Punkte aus 7 Runden. In zwei Partien bot die Gegnerin jeweils die Dame zum Schlagen an, aber Anna hatte in diesen Momenten vielleicht zu viel Mitleid mit ihren Gegnerinnen und verschonte diese noch einmal (beim nächsten Mal wird alles eingesammelt!).
Eine starke Vorstellung lieferte Leon Zieschank. Nachdem er in der ersten Runde gegen den späteren Sachsenmeister die Segel streichen musste, drehte er voll auf und hatte vor der letzten Runde noch Chancen, sich für die DEM zu qualifizieren. Dazu musste unbedingt ein Sieg her. Mit einem schönen Schlussrundensieg holte er 5/7 und belegte damit am Ende den dritten Platz. Gratulation für diese Leistung!

Utz von Koslowski startete in der u12. An Platz 7 gesetzt, war ein Platz unter den ersten 3 zwar nicht die Zielstellung, doch sollte er Kampfgeist und ordentliche Partien zeigen, was er auch tat. 4/7 bedeutete am Ende Platz 7. Mit dieser Leistung war Coswig samt Betreuerstab sehr zufrieden.

In der u14w ging Selina Moses für Coswig an den Start. Da sie bereits für die Deutsche Meisterschaft vorqualifiziert ist, konnte sie eine Altersklasse höher starten. Leider fand sie nicht richtig ins Turnier und hatte in jeder Partie schwer zu kämpfen.
Mit 3 Punkten und den 10. Platz braucht sie sich jedoch keines Falls verstecken.

Aaron Kieslich und Niklas Linnemann gingen in der Altersklasse u14 an den Start. Hier war eine Medaille durchaus im Bereich des Möglichen, auch wenn das Startfeld sehr stark und eng beieinander lag. Aaron Kieslich lieferte zu Beginn eine sehr starke Vorstellung und hatte nach 4 Runden 3 Punkte auf dem Konto. Eine unglückliche Niederlage in Runde 5 warf in völlig aus dem Konzept und musste sogar in der 6. Runde die Segel streichen. Mit einem sicheren Schlussrundensieg kam er auf 4/7 und Platz 7, aus Coswiger Sicht ein schönes Ergebnis.
Für Niklas ging das Turnier zu schnell zu Ende, erst am Ende war er so richtig warm gespielt. Zu Beginn kam er nicht zu seinem gewohnten Spiel und kämpfte sich mühsam aber verdient langsam an die Spitze. Erst als er in Runde 5 den Gewinn ausließ und sich mit Remis begnügen musste, wollte er es wohl allen nochmal zeigen und gewann in der Schlussrunde eine starke Partie.
Verlustfrei erreichte er 5/7 und kam auf einmal auf Platz 2 ein! An dieser Stelle Gratulation und ein großes Lob für diese Vorstellung!

In der Altersklasse u16w vertrat Anne Pührer die Coswiger Fahnen. Zielstellung war Platz 1-3. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl wurden nur 6 Runden gespielt, somit gab es noch weniger Platz für Ausrutscher. In Runde 2 kam es zum ersten richtungsweisenden Spiel. Nach einem inkorrekten Figurenopfer musste sie leider aufgeben und einen ersten Rückschlag im Kampf um die Topplätze hinnehmen. Nach einem Sieg in Runde 3 kam in der 4. Runde die alles entscheidende Partie. Bei einem Sieg wäre die alleinige Tabellenführung sicher gewesen. Es kam zu einem spannenden Spiel, wo Anne schließlich ein besseres Endspiel erreichen konnte. Zwei ungenaue Züge und plötzlich war das Endspiel doch noch verloren. Diese unglückliche Niederlage bedeutete das endgültige Aus für den ersehnten Titelgewinn. Für die letzten beiden Runden waren zwei Siege die Zielvorgabe, um den Sprung auf das Podium zu sichern. Anne wurde dieser Aufgabe gerecht und konnte sich mit 4/6 über Platz 3 freuen. Diese Platzierung bedeutet gleichzeitig die dritte Medaille für Coswig, auch hier Gratulation für diese Leistung!

Die größte Last hatten Richard Müller und Johannes Pönisch zu tragen: Einer von beiden soll sich den Titel holen, so die Zielvorgabe im Vorfeld.
In der u18 gingen nur 9 Teilnehmer an den Start, so dass es auch nur 5 Runden gab, da kann ein Ausrutscher schon das Aus bedeuten. Johannes hatte bis zur letzten Runde Chancen auf den Titel. Da sein Gegner jedoch eine Hammervorbereitung aufs Brett zauberte, ging eben diese letzte Runde verloren und landete mit 3/5 auf dem undankbaren 4. Platz.
Richard zeigte das gesamte Turnier eine sehr souveräne Vorstellung, holte sehr sicher mit 4,5/5 (mit dem obligatorischen Remis gegen Johannes) den Sachsenmeistertitel! Glückwunsch zu dieser starken Leistung!

Am Ende nehmen wir einen Titel, einen Vizetitel und zwei Drittplatzierte von Sebnitz nach Coswig. Ein sehr erfreuliches Ergebnis, was in den nächsten Jahren auf mehr hoffen lässt!

Vergessen wir jedoch nicht, wer diese starken Ergebnisse erst möglich gemacht haben.
Zuerst ein großes Lob und Dankeschön an Sebastian Liebscher für die hervorragende Organisation im Vorfeld dieser Sachsenmeisterschaft. Einen großen Anteil tragen selbstverständlich auch die Eltern und Betreuer, die für eine gute Betreuung zur Verfügung standen. Rüdiger Pührer, Susanne Linnemann sowie Familie Moses, Zieschank und Hertzschuch waren außerhalb des Schachbrettes zu jeder Zeit unterstützend zur Stelle.
Last but not least ein großes Lob an Egmont Pönisch als Hauptschiedsrichter, welcher erneut einen sicheren und reibungslosen Turnierablauf sicherte.

Auf ein Neues in 2012!

Lukas Böttger


Aaron Kieslich, Selina Moses, Johannes Pönisch,
Anne Pührer, Richard Müller, Leon Zieschank,
Utz von Koslowski, Niklas Linnemann, Anna Hertzschuch