Landesjugendspiele 2011

Home (Aktuelles) ] Mannschaften ] Turniere ] Links & Allgemeines ] Kontakt & Impressum ] Archiv ]



Navigation:
Zurück ]
Nach oben ]
Weiter ]

Landesjugendspiele 2011 in Chemnitz

Medaillengewinne bei den Landesjugendspielen v. 2.-3.7.11

Eingebettet in die Landesjugendspiele der Sommersportarten fanden die sächsischen Schnellschach-Sachsenmeisterschaften in den Altersklassen u10 // u14 sowie u18 jeweils weiblich und männlich statt. Über 200 Kinder kämpften sonnabends um die Mannschafts- und sonntags um die Einzelmedaillen. Mit 20 Startern wollten wir an beiden Tagen ein ernstes Wörtchen bei der Medaillenvergabe mitreden. Das Mannschaftsturnier begann viel versprechend. Unsere Jungenmannschaften lagen in allen drei Altersklassen immer im Vorderfeld, wobei dies insbesondere bei der u14 überraschend war. In der Turniermitte kamen dann die Wackler, d.h. u10 stand gegen Dresden-Striesen mit dem Rücken zur Wand, kämpfte aber bravourös und drehte das Match, damit war der Weg frei zu Gold. Das u14-Team musste gegen Chemie Leipzig die zu erwartende Niederlage einstecken, kam ins Turnier zurück und gewann die letzte Runde 4:0 und damit Bronze! In der u18 schaute man lange auf Gold, doch ein kollektiver Aussetzer gegen TU Dresden in Form einer 0,5 : 3,5 Niederlage war nicht mehr zu kompensieren, somit Silber.
Sehr erfreulich auch das Abschneiden der 2. Mannschaften - u10 belegte einen hervorragenden 7. Platz und das 2. Team u14 wurde sehr guter 13.

Nach der Rückkehr sonnabends 20:00 Uhr ging es am Sonntag 8:00 Uhr noch einmal noch Chemnitz um im Einzelturnier die Kräfte zu messen. Nicht alle Medaillenträume erfüllten sich, aber unsere u10 Spieler spielten ständig in der Spitzengruppe mit. Daher war der Doppelerfolg von Rares Enache vor Leon Zieschank absolut verdient. Niklas Linnemann konnte in der u14 seiner Mit-Favoritenrolle gerecht werden und sich über Silber freuen! Eine weitere hart erkämpfet Medaille gewann mit Bronze Anne Pührer in der u18w. Was wäre wenn …, wenn Anne in der 1. Runde einen langjährigen sächsischen Kaderspieler nicht nur hervorragend überspielt, sondern auch besiegt hätte - dann hätte vielleicht auch Gold gewinkt.

Insgesamt zum Saisonausklang und der verdienten Ruhepause nach einer langen, langen Saison mit 7 erkämpften Medaillen noch einmal ein phantastisches Ergebnisse für die Coswiger Schachjugend.

Eckehard Pönisch

Bilder-Mannschaft:


u10: Rares Enache, Leon Zieschank, Wilhelm von Koslowski, Arwin Hugo Lehne


u14: Enrico Bauer, Alexander Franke, Moritz Marek, Utz von Koslowski


u18: Michael Franke, Konstantin Merker, Johannes Pönisch, Richard Müller


u18: Michael Franke, Richard Müller, Anne Pührer, Konstantin Merker, Johannes Pönisch

Bilder-Einzel:


Rares Enache


Leon Zieschank


Rares Enache (links), Leon Zieschank (Mitte)


Niklas Linnemann


Niklas Linnemann (links)


Anne Pührer


Anne Pührer (rechts)

Tabellen:

- Mannschaft u10
- Mannschaft u14
- Mannschaft u18
- Einzel u10
- Einzel u10w
- Einzel u14
- Einzel u18 / u18w