1. Mannschaft (Oberliga Ost Staffel A) 2018/19

Home (Aktuelles) ] Mannschaften ] Turniere ] Links & Allgemeines ] Kontakt & Impressum ] Archiv ]



Navigation:
[ Zurück ]
Nach oben ]
Weiter ]

1. Runde Oberliga Ost Staffel A:

TuS Coswig 1920 1 - FVS ASP Hoyerswerda 1, 5.0 : 3.0

Die 1. Mannschaft konnte mit einem Sieg in die neue Oberligasaison starten! Dazu bezwangen wir die Schachfreunde aus Hoyerswerda in einem gewohnt spannenden Wettkampf. Die Basis unseres Sieges wurde schon einige Zeit zuvor gelegt … Doch was war passiert?

Als der Mannschaftsleiter zum Punktspiel erschien, berichtete ihm Matthias, dass wir heute auf den neuen Schachbrettern spielen würden. Als er sie sah, war er hellauf begeistert! Es war ein Genuss diese neuen Figuren über das hölzerne Brett schieben zu können. Somit musste eigentlich ein Sieg her.

Ich denke, ich spreche da im Sinn der ganzen Mannschaft: vielen lieben Dank, Hans-Gerd für deine großzügige Spende!

Nun zum Spielverlauf:
Die ersten 2h verliefen weitestgehend ruhig. Nach ca. 2,5 Stunden einigten sich Jens und Matthias mit ihren Gegnern auf Remis. An Brett 1 hatte Michael mit Schwarz eine sehr komplizierte Stellung. Er opferte die Qualität für einen Bauern mit aktivem Spiel, doch auch sein Gegner hatte mit seiner aktiven Dame viele Ideen. Rares stand eher ungemütlich und musste sich, dem zunehmenden Druck seines Gegners wehren. An Brett 3 hatte Richard einen Bauern weniger, aber dafür sehr gutes Figurenspiel was recht verheißungsvoll aussah. Patrick und Thomas standen beide sehr gut und konnten zunehmend Druck auf den Gegner ausüben. Auch Sebastian, der heute für Albert ins Team rückte, hatte am Damenflügel aktives Spiel und konnte sich zumindest einen leichten optischen Vorteil erspielen.

In der Zeitnotphase wurde es dann spannend. Bei Michael wage ich mir kein Urteil, weil die Stellung mehr als kompliziert war. Beide Parteien hatten viele Ideen und es gab jede Menge zu berechnen. Den nächsten halben Punkt konnte dann Richard beisteuern, der das Remisangebot seines Gegners annahm. Es wäre sogar besser gewesen weiter zu spielen. Die aktiven Figuren und der Zeitvorteil kompensieren den Bauern, aber im Nachhinein sagt sich das leicht. Kurz darauf folgten dann 3 Siege. Patrick und Thomas konnten ihre Partien sicher und souverän gewinnen und auch Rares steuerte einen ganzen Punkt bei. Wir wussten zwar nicht so ganz wie er das gemacht hat, denn seine Stellung war so gut wie verloren. Aber nach einem Fehler seines Gegners konnte er das Segel rumreißen und die Partie gewinnen. Ganz wichtig zu diesem Zeitpunkt!

Es spielten also nur noch Michael und Sebastian.

Michael trennte sich mit seinem Gegner nach langem Kampf schließlich auf Remis. Nur Sebastian kämpfte noch länger, leider fand er in der Zeitnotphase nicht immer die richtigen Züge und musste sich lange mit zwei Minusbauern verteidigen. Seine Gegnerin ließ aber nichts mehr anbrennen und er musste sich schlussendlich geschlagen geben.

Somit gewinnt Coswig zu Hause mit 5:3 gegen Hoyerswerda und ist damit sehr gut in die Saison gestartet. So kann es weiter gehen!

Richard Müller

Nr. TuS Coswig 1920 1 5.0 : 3.0 FVS ASP Hoyerswerda 1
1 Pietsch, Michael 2191 / 2204 0.5 : 0.5 FM Spivak, Ilya 2258 / 2326
2 Hofmann, Rares 2170 / 2228 1 : 0 FM Kesik, Klaus-Dieter 2169 / 2200
3 Müller, Richard 2166 / 2184 0.5 : 0.5 FM Jahnel, Günther 2160 / 2208
4 FM Klawa, Patrick 2122 / 2178 1 : 0 Böhm, Robert 2119 / 2169
5 Escher, Thomas 2109 / 2155 1 : 0 Grohmann, Alexander 1910 / 1973
6 Dr. Piotraschke, Jens 2078 / 2160 0.5 : 0.5 Schuh, Rüdiger 2034 / 2073
7 Merker, Matthias 2099 / 2131 0.5 : 0.5 Graf, Roland 2031 / 2095
8 Liebscher, Sebastian 1905 / 2034 0 : 1 Heyme, Sibylle 1945 / 2029