5. Mannschaft (Stadtliga Dresden) 2017/18

Home (Aktuelles) ] Mannschaften ] Turniere ] Links & Allgemeines ] Kontakt & Impressum ] Archiv ]



Navigation:
Zurück ]
Nach oben ]
Weiter ]

2. Runde Stadtliga:

Seniorenclub 1 - TuS Coswig 1920 5, 2.0 : 2.0

Unsere 5. Mannschaft bestehend aus Jugendspielern durfte am 2. Spieltag gegen die "Erfahrenen Hasen" des Seniorenclubs Dresden antreten.

Durch ein Missverständnis stellte sich Sonnabend-Abend heraus, dass die Mannschaft leider nur mit 3 Spielern antreten konnte. Nun sind wir also zu 3. nach Laubegast gefahren, der Zeitplan lief super, wir haben alle Verbindungen erwischt. Die gegnerische Mannschaft (der "Seniorenclub") waren sogar zu 5. angetreten, da musste wenigstens keiner nicht spielen. Ich habe am ersten, Tom Kotschate am 3. und Jakob Fleischmann am 4. Brett gespielt.

Jakob verteidigte sich von Anfang an offensiv im Sizilianer, es gelang ihm, die Rochadestellung des Gegners unter Beschuss zu nehmen und er gewann schließlich relativ fehlerlos (ich konnte nicht seine ganze Partie beobachten). Bei Tom sah es schwieriger aus, seine Stellung war nicht unbedingt schlecht doch der Gegner hatte einen ordentlichen Hebel gefunden. Dann kam in nach Toms Aussage ausgeglichener Stellung die Zeitkontrolle: Toms Uhr wurde aus irgendeinem Grund falsch eingestellt, so dass ihm rund 15 Minuten fehlten. Er reklamierte dies auch umgehend, allerdings konnte es nicht sofort nachgewiesen werden (Die Garde-Uhren waren noch nicht mit elektronischen Anzeigen ausgestattet), die beiden (oder genauer: Tom, der sich benachteiligt sah) wurden angehalten weiterzuspielen. Ich selbst hatte im Kopf überschlagen, dass die Zeiten so tatsächlich nicht stimmen konnten, hatte allerdings selbst akute Zeitnot weswegen ich keine längere Diskussion mit dem ML der Senioren eingehen konnte. Tom, den die seltsame Handhabung der Zeitkontrolle sichtlich verwirrt hatte, verlor die Partie leider noch während der Verlängerung. Ich selbst stand die ganze Zeit recht aktiv in einer taktisch verzwickten Situation mit einigen Opfermöglichkeiten. Der finale Abtausch gelang mir dann besser, ich hatte plötzlich einen Mehrbauern. Schließlich konnte ich mit weiterem Bauerngewinn noch Turm und Springer runtertauschen, wodurch ein Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern allerdings jeweils einem Mehrbauer pro Flügel für mich entstand, welches der Gegner dann aufgab.
Somit ein doch recht turbulentes 2:2.

Frederik Mallon
(Mannschaftsleiter - 26.11.2017)

Nr. Seniorenclub 1 2.0 : 2.0 TuS Coswig 1920 5
1 Alter, Helmut ---- / ---- 0 : 1 Mallon, Frederik 1626 / 1669
2 Weber, Bernd ---- / ---- + : - ----, ---- ---- / ----
3 Reinig, Hans-Joachim ---- / ---- 1 : 0 Kotschate, Tom 1462 / ----
4 Thüm, Siegfried ---- / ---- 0 : 1 Fleischmann, Jakob 1167 / ----